Logo des Vereins
Logo:© Hans-Jörg Kunze; Lübben

Verweise

Startseite
Statutenauszug
Aufgabenstellung
VeröffentlichungenNeu!
Vereinstermine
Impressum



Besucherzaehler

http://www.spreeheide.de

      
27.12.2012

Pretschener Spree und

Krummspree;sche Region E. V.


Joachim Schützel Plattkow Brükenstr.6 15913 Märkische Heide  Tel  01746561218

 

Wir stellen uns, als Verein das Ziel historische Zusammenhänge zu erforschen und den Bürgern zu vermitteln. Nach jahrelanger Arbeit sind wir nun auch soweit in Vortragsform und im Internet Themen anzubieten. Die Vortragsplanung richtet sich natürlich auch nach den Wünschen des Auftragsgebers. Ein Unkostenbeitrag wird nicht erhoben, Spenden sind erwünscht.

 

Themen:

 

1. Niedersorbisch wendische Flurnamen in den Gemarkungen der

Dörfer an der Spree vom Unterspreewald zum Schwielochsee.

Diese heute noch verwendeten Namen zu den Fluren sind eingedeutscht nach einem wendischen Ursprung. Trotz Anwendung dieser Namen ist die Bedeutung ihres wendischen Ursprungs Heute nicht mehr bekannt. Durch Literaturrecherchen , Begehungen vor Ort und Befragungen älterer Haben wir den niedersorbisch wendischen Ursprung der Namen erforscht, dokumentiert und in Vortragsveranstaltungen publiziert. Sie sind ein Spiegel des Lebens vor 600 bis 800 Jahren, in unserem Gebiet und somit neben der Familien- und Ortsnamen ein letzter Rest der wunderschönen Sprache in unserem Gebiet.

 

2. Familien und Ortsnamen niedersorbischen Ursprungs in den Ortsteilen unseres Spreegebietes.

Familiennamen wie Dillau, Petschick, Pöthe, Worreschk, Laurisch, bellack, Jakopaschk, ect. Zeugen von nidersorbischen Siedlern in unseren Dörfern, welche dann die heute noch bestehenden Dörfer gegründet und die ersten Hofstellen errichtet haben. Es ist höchst interessant diese Namensentwicklungen im Laufe der Jahrhundert zu verfolgen und deren sprachliche Deutung zu Dokumentieren.

 

 

3. Sagen und historische Begebenheiten/Ereignisse

Aus den Dörfern zwischen dem Unterspreewald und dem Schwielochsee. Werden in Verschiedenen älteren Literaturquellen erzählt. In vorträgen werden diese dargeboten und erläutert.

 

4. Die Entwicklung der Hofstruckturen in unseren Dörfern.

Es ist sehr interessant anhand alter Literatur- Kataster und persönlicher Unterlagen die Entwicklung der Gehöfte in Bild Schrift und Ton bis zur Gegenwart nach zu vollziehen. Dieses Thema wird dann Ortsbezogen in Vorträgen dargestellt.

 

 

5. Die Ernährung der Altvorderen unserer Spreewalddörfer in den vergangen Jahrhunderten bis zur Wende.

Paralel zur veränderung der Arbeit hatt sich die Ernährung im genannten Zeitraum stark verändert. Dieses auch sehr Persönlich darstellbare Thema zu erzählen dürfte sehr Reizvoll werden, und ist gut mit Schrift-, Bildmaterial und Rezepten zu untersetzen.

 

6. Alltägliche Glaubensrituale im Wandel der Zeiten in unseren Dörfern.

 

 

 

Kontakte: Vereinsvorsitzender Schützel Plattkow Brückenstr . 6  15913 Märkische Heide / OT Plattkow

Tel     O1746561218

 

 

                                   Vereinsvorsitzender Schützel